Samstag, 10. März 2012

Rezept ostdeutscher Feuerwehrsoße

... kennt ihr sie noch, die Feuerwehrsoße aus der Schulküche von früher???

Das war immer ein Hit wenn es Makaroni gab, dieser ganz besondere Geschmack, versetzt mich immer in Kindheitszeiten zurück. Ich habe es mal gekocht als die gesamte Kindergartentruppe zu Besuch war und alle waren hellauf begeitert, vorallem die Erzieherin, die sich gut daran erinnerte.

Die Feuerwehrsoße ist etwas süß sauer und daher lieben es die (meisten) Kinder, nun gibt es auf mehrfachen Wunsch heute mal das Rezept.

Vielleicht wisst ihr ja auch noch nicht was es heute zum Mittagessen geben könnte, da wäre das doch eine Idee. Die meisten Zutaten hat man meistens im Haus.


Feuerwehrsoße

- Wiener je nach Mitesser und Hunger
- Ketchup
- Butter oder Margarine
- Brühe
- Salz, Zucker, Pfeffer

Also los gehts:

Die Wiener in Ringe schneiden und mit der Butter oder Marganine bis zur gewünschten Bräune und Knusprigkeit anbraten. 
Nun Mehl in den Topf streuen um ein Mehlschwitze herzustellen, gut verühren und mit Brühe und Ketchup ablöschen. Immer darauf achten das keine Klümpchen entstehen. Bis zu gewünschten Menge und Sämigkeit mit Brühe und Ketchup auffüllen.
Nun die Soße mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. 
Die Makaroni, werden natürlich während dessen wie gewohnt gekocht. Alles zusammen wir mit geriebenen Käse serviert.

Fertig...


Vielleicht habt ihr ja Lust bekommen und wollte auch mal probieren und schreibt mir mal, wie es euch geschmeckt hat.

Ich danke euch fürs reinschauen, einen schönen Tag und bis Morgen
liebe Grüße eure Katja (ړײ)

1 Kommentar: