Freitag, 9. März 2012

Anleitung Geschenkkörbchen

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich wieder mal eine Anleitung für euch.

Und zwar kam gestern Vampir Diaries, also ein langer Abend, vorallem weil ich immer die ersten Folgen nicht schaffe, Kids in Bett bringen, noch bissel räumen etc... deshalb kucke ich dann immer nochmal die Wiederholung.

Ich habe mir überlegt was ich denn für ein Projekt beginnen könnte, da zur Zeit alle Aufträge abgearbeitet sind und ich endlich mal was bunten für den Frühling machen wollte. Also habe ich ein Garn rausgesucht und einfach angefangen ohne eine Idee...
Nach dreimal auftrennen und überlegen, dachte ich an Geschenk-, Oster- oder Utensilo- Körbchen, also hab ich losgelegt und auch gleich noch eine variable Anleitung für euch geschrieben.
So könnt ihr für eure Bedürfnisse und Materialien, selbst Körbchen häkeln. Super auch zu Resteverwertung...

Pattern for a Cup, Anleitung für ein Häkelkörbchen

Ihr braucht dazu Garn und eine passende Häkelnadel, am Besten die Nadel ist ein-zwei Nummern kleiner, als angegeben, damit das Köbchen schön fest und stabil wird.
Gut geht das auch wenn ihr das Garn doppelt verarbeitet.
 
Ich habe das hier nicht gemacht, da der Farbverlauf auch dem Knäuel kommt und es dadurch zu bunt und unruhig wird ( finde ich jedenfalls). Das verwendete Garn ist ein Baumwollgarn von Magicline No.1 von Coats in der Farbe 1420.
Ich weiß leider nicht ob es das noch gibt, denn es soll wohl aus dem Sortiment gehen.


Ich habe drei Knäule und eine Nadel 3 verwendet,  also los gehts:

-1. Runde. einen Fadenring legen (keine Luftmaschring, denn den kann man nicht so schön zuziehen) und dort 9 feste maschen hinnein häkeln, die Runde nicht zusammenstechen sondern, die allererste Masche einfach überhäkel und die zweite Runde beginnen. um den Rundenanfang besser zusehen einen Faden einziehen und bei jeder Runde nach oben legen, so siehst du immer in welcher Runde du bist
-2. Runde Jede Masche verdoppeln dabei spiralförmig arbeiten und die anfangsmaschen ganz nomal häkeln
-3. Runde ohne zunahmen häkeln
-4. Runde jede zweite Masche verdoppeln
-5.Runde ohne Zunahmen
-6. Runde jede zweite Masche verdoppeln
-7. Runde ohne zunahmen
-8. Runde jede dritte verdoppeln
-9. Runde ohne zunahmen
-10. Runde jede vierte Masche verdoppeln
-11. Runde ohne zunahmen
-12. Runde jede 5 Masche verdoppeln
-13. Runde ohne zunahmen

Ich habe jetzt begonnen den Rand zu häkeln, soll das Körbchen größer werden kannst du nach den System weiter häkeln. Machst du den Korb um einiges größer, würde ich dir empfehlen den Boden doppelt zumachen und einen Boden aus Pappe, Kunststoff, Holz oder so was reinzumachen (kommt auf die Größe an)

Jetzt habe ich begommen den Rand hoch zu häkeln.
-1. Runde in jede Masche Stäbchen arbeiten
-2. Runde ein Reliefstäbchen vorn und das nächste hinten einstechen immer abwechseln weiterarbeiten.
Wer noch keine Reliefstäbchen gemacht hat, ich habe euch mal ein Video rausgesucht.
-3. Runde auf jede Reliefstäbchen vorn, auch wieder eins vorn arbeiten und hinten auch eines hinten arbeiten.
Bis zur gewünschten Höhe arbeiten, ich habe 18 Reihen gehäkelt. Das Muster ist klasse, denn auch bei umkrempeln gibt es kein Innen oder Außenmuster und es steht stabil.

Das Körchen eingnet sich für so viele Sachen oder einfach zum verschenken und super für Ostern.
Viel Spaß beim nacharbeiten, über fotos würde ich mich riesig freuen.

Ich danke euch fürs reinschauen, einen schönen Tag und bis Morgen
liebe Grüße eure Katja (ړײ)



1 Kommentar:

  1. Das ist ja mal ne tolle Idee! Werd ich gleich mal für mein Patenkind und Ihre Schwester als Osterkorb häkeln... Vielen Dank!

    AntwortenLöschen